…… und noch vieles mehr

Kurz und knackig

Als zertifizierte bindungs- und beziehungsorientierte Elternberaterin nach Katia Saalfrank helfe ich gestressten Eltern raus aus Überlastung hin zu Leichtigkeit und Freude im Umgang mit ihren Kleinkindern.

Ich ermutige Eltern, ihre Kleinkinder dabei so zu unterstützen, dass sie fühlen “ICH BIN GUT, SO WIE ICH BIN”.

Als Mutter von zwei erwachsenen Söhnen und meiner 5-jährigen Tätigkeit in der U3-Betreuung weiß ich genau, wie du dich fühlst. Ich sehe deine jetzige Überforderung und werde dich so unterstützen, dass du wieder durchatmen kannst und  du deine Lebensfreude zurückgewinnst.  

Möchtest du mehr über mich wissen, dann lies gerne weiter …….

Nach über 20-jähriger Tätigkeit als Immobilienkauffrau (zuletzt neun Jahre in leitender Position als Geschäftsführerin einer Immobilienfirma) wurde es dringend Zeit, mich beruflich neu zu orientieren. Ich fühlte mich in meinem beruflichen Umfeld nicht mehr wohl und völlig ausgebrannt. Kurz vor einem Burnout suchte ich im Alter von 57 Jahren nach einer neuen beruflichen Neuorientierung.

Zufällig (ich glaube ja, dass es keine Zufälle gibt) erfuhr ich von einer Freundin, dass die Stadt Essen dringend Tagespflegepersonen sucht und entsprechende Qualifizierungen durch verschiedene Fachverbände anbietet. Ich spürte ein großes Interesse und durchlief die Qualifizierung zur Tagespflegeperson, um dann fünf Jahre ein – bis 3-jährige Kinder zu betreuen. Während der Qualifizierung und im Zuge inspirierender Weiterbildungen lernte ich die Erziehungsansichten verschiedener VerfechterInnen der bindungs- und bedürfnisorientierten Erziehung wie die

  • der Sozialpädagogin Katia Saalfrank
  • des Kinderarztes und Wissenschaftlers Herbert Renz-Polster
  • der Wissenschaftsjournalistin Nicola Schmidt
  • des Kinderarztes Remo H. Largo
  • des Familientherapeuten Jesper Juul
  • u.v.a.

    kennen und schätzen.  Ich war – und bin es immer noch – begeistert von der bindungs- und bedürfnisorientierten Haltung. Gelerntes setzte ich in meiner täglichen Betreuungsarbeit um und war begeistert, wie kooperationsbereit schon die Kleinsten waren.  Meine Bücherregal-Meter wuchsen und wuchsen. Ich entschloss mich nach längerer Recherche, eine Ausbildung als Eltern- und Familienberaterin bei Katia Saalfrank zu absolvieren, um mein Wissen zu vertiefen und zu lernen, dieses Wissen weiterzugeben. Corona-bedingt gab ich Ende Juli 2020 meine Tagespflegestelle auf, um zukünftig als bindungs- und beziehungsorientierte Elternberaterin zu “arbeiten”. Am 01.02.2021 eröffnete ich die “Elternberatung mit Herz”.

Mein Fokus liegt auf der Beratung von Eltern mit Kleinkindern in der herausfordernden Autonomiephase/Trotzphase. Hier kann ich meine über Jahre gesammelte Praxiserfahrung und mein ganzes Wissen wunderbar einbringen und an Eltern weitergeben. Mit dem erlernten Hintergrundwissen und den alltagstauglichen Tipps aus der Praxis werden die Eltern lernen, wie sie ihre Kinder in dieser sensiblen Entwicklungsphase bindungs- und beziehungsorientiert begleiten können. Sie werden erkennen, dass diese Phase abhängig vom Temperament des Kindes und von der Art und Weise wie sie auf das Verhalten des Kindes reagieren, geprägt sein wird. Ja, diese Phase ist herausfordernd – aber sie kann auch zu einer großartigen Abenteuerreise werden. Dabei möchte ich die Eltern begleiten – mit Herz und ohne Besserwisserei.

Da man – bzw. ich – nie auslernt, absolviere ich seit November 2020 nebenberuflich eine weitere Ausbildung zur psychologischen Beraterin an der Impulse Schule für freie Gesundheitsberufe in Wuppertal, die ich im Frühjahr 2022 abschließen werde. Mein Schwerpunkt liegt hier im Bereich der Entwicklungspsychologie. Ein für mich faszinierendes Terrain. 

Mit emphatischer Unterstützung zu mehr Leichtigkeit und Freude im Alltag mit deinem Kleinkind